Deine perfekte Bewerbung als Fotograf

Bewerbung Fotograf: Je kreativer, desto besser

Von | in Inside Studioline |

(23 Bewertungen)

Du bist kreativ, aufgeschlossen und hast einen Blick für Ästhetik? Dann ist der Beruf Fotograf für dich vielleicht genau das Richtige. Doch wie bewerbe ich mich erfolgreich als Fotograf? Muss ich meiner Bewerbung ein Bewerbungsfoto beilegen? Welche Voraussetzungen werden gefordert? Wir geben dir Bewerbungstipps rund um deine kreative Bewerbung als Fotograf.

Bin ich geeignet für den Beruf Fotograf?

Fotografin fotografiert in der hocke

Es fasziniert dich, Geschichten in Bildern zu erzählen und wichtige Ereignisse fotografisch festzuhalten? Dann ist vielleicht die Pressefotografie der passende Job für dich. Wenn du wiederum Lust auf Menschen und Teamwork hast, ist die Arbeit im Fotostudio das Richtige. Je nach Interesse solltest du dir genau überlegen, in welche Richtung du als Fotograf oder Fotografin gehen möchtest. Egal ob Porträt-, Produkt- oder Pressefotografie: Auf jeden Fall solltest du Spaß am Umgang mit der Kamera haben und die kreative Fotografie leben.

Welche Voraussetzungen muss ich für meine Bewerbung als Fotograf mitbringen?

Eine abgeschlossene Ausbildung als Fotograf ist der klassische Weg in den Beruf. Einige Unternehmen wie STUDIOLINE PHOTOGRAPHY bieten auch selber Ausbildungsplätze an.

Du kannst dich natürlich auch ohne eine Ausbildung als Fotograf bewerben, wenn du genug Erfahrungen – zum Beispiel durch Praktika und Fotokurse – mitbringst. Talent und Persönlichkeit werden von vielen Unternehmen als das Wichtigste angesehen. Entscheidend ist am Ende, wie du im Vorstellungsgespräch rüberkommst und welche Arbeitsproben du vorweisen kannst. Überzeuge dabei mit Talent, Kreativität und deinem fotografischen Auge. Das macht einen guten Fotografen schließlich aus.

Wie bewerbe ich mich erfolgreich als Fotograf? Checkliste für eine kreative Bewerbung

1. Bewerbungsschreiben

Warum passt gerade du gut zum Unternehmen? Im Bewerbungsschreiben als Fotograf solltest du diese Frage auf jeden Fall beantworten. So kreativ wie der Beruf als Fotograf ist, sollte auch schon dein Bewerbungsanschreiben sein. Die Unternehmen freuen sich, wenn sie nicht immer dieselben 08/15-Anschreiben lesen. Dein individueller Text soll schließlich zwischen all den anderen Bewerbungen herausstechen und am Ende überzeugen. Viele Firmen bieten inzwischen auch eine Online-Bewerbung an. Dort kannst du direkt auf der Internetseite dein Bewerbungsschreiben als Fotograf verfassen und die notwendigen Anlagen hochladen.

2. Perfekter Lebenslauf und Zeugnisse

Du hast vielleicht schon ein Praktikum beim Fotografen gemacht oder einen Fotokursus besucht? Das kommt bei der Bewerbung als Fotograf sicherlich gut an. Beim Lebenslauf gilt die Devise: Alles, was für die Bewerbung als Fotograf passend ist und was du als besonders wichtig für eine kreative Bewerbung empfindest, muss unbedingt rein. Denk daran: Zeugnisse gehören als Beleg für deine Tätigkeit natürlich zur Bewerbung dazu.

3. Arbeitsproben

Die Arbeitsproben sind das Wichtigste bei der Fotografen- Bewerbung. Sie zeigen schließlich, ob du Talent für den Beruf als Fotografen hast. Je nachdem für welche Fotografie du dich entscheidest, solltest du passende Bilder einreichen. Für eine Fotostudio-Karriere sind es Portraitbilder, mit denen du punkten kannst. Für die Arbeit als Produktfotograf dagegen Bilder von Gegenständen, die du gekonnt in Szene gesetzt hast.

10 bis 15 Fotos solltest du als Arbeitsprobe zusammenstellen. Achte dabei darauf, dass die Bilder nicht zu alt sind. Natürlich sollte bei der Bewerbung als Fotograf auch dein Bewerbungsfoto ein echter Hingucker sein.

Wie lange dauert es nach meiner Bewerbung, bis ich eine Entscheidung erfahre?

Wir können hier natürlich nur für uns sprechen. Unsere Erfahrung ist, dass es zirka zwei Wochen dauert, bis du eine Rückmeldung zu deiner Bewerbung als Fotograf bekommst. Je nach Unternehmen kann dieser Zeitraum natürlich variieren.

Neben all diesen Dingen für eine kreative Bewerbung als Fotograf ist vor allem eines wichtig: Setz dich vorher mit dem Unternehmen auseinander. Nur dann kannst du für dich sehen, ob die Arbeit etwas für dich ist und deine Persönlichkeit sowie deine Fähigkeiten zum Unternehmen passen. Informiere dich dazu auf den Karriereseiten des Unternehmens.

Studioline Fotografen beim Workshop

Wir von STUDIOLINE PHOTOGRAPHY sind auch immer auf der Suche nach talentierten Fotografen. Mehr erfährst du dazu auf unserer Homepage unter Karriere. Dort findest du auch unsere aktuellen Fotografen-Jobs – werde Teil des STUDIOLINE Teams.

Hast du weitere Fragen zu deiner Bewerbung? Stöbere durch unser Bewerbungs-FAQ.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt Bewerten!