Titelbild Fotoshooting für 2

Fotoshooting für 2: Freundschaft in Bildern festhalten

Von | in Shooting Tipps |

(28 Bewertungen)

Gute Freunde hat man ein Leben lang. Warum also nicht mal diese besondere Beziehung in Bildern mit einem professionellen Fotoshooting festhalten? Das dachten sich auch die besten Freundinnen Irina und Jana aus Kiel und haben sich für ein Frauen-Fotoshooting bei STUDIOLINE entschieden. Mit dem gemeinsamen Fotoshooting wollten sie sich selbst ein Geschenk machen und ein besonderes Erlebnis teilen.

1. Ankommen im Fotostudio

„Ein bisschen Aufregung ist doch ganz normal“, sagt Fotografin Celina als wir bei STUDIOLINE PHOTOGRAPHY in der Kieler Innenstadt ankommen. Sie lächelt freundlich, als sie bemerkt, dass wir immer wieder an unseren T-Shirts herumzupfen und neugierige Blicke in Richtung Fotostudio werfen. Um erst einmal entspannt anzukommen, versorgt sie uns mit Kaffee und Wasser und wir nehmen auf dem roten Ledersofa Platz. Zusammen mit meiner besten Freundin Irina möchte ich heute vor die Kamera treten. Einmal im Leben ein professionelles Fotoshooting machen: Wer möchte das nicht? Das Freunde-Shooting ist für uns Beide etwas ganz Neues. Eigentlich stehen wir nicht so gerne im Mittelpunkt, heute wird das aber mal anders. Wir freuen uns auf dieses Erlebnis und vor allem darauf, Erinnerung an unsere besondere Freundschaft im Foto festhalten zu können.

2. Abgepudert und geschminkt: professionelles Make-up vor dem Fotoshooting

Während sich Fotografin Celina an das Make-up von Irina macht, kommen wir drei ins Plaudern. Celina möchte wissen, woher wir uns eigentlich kennen und wie lange schon. Ach – das ist doch schon eine Ewigkeit her und plötzlich schwelgen wir in Erinnerung an unsere gemeinsamen Reitstunden auf dem Ponyhof und die wilde Schulzeit. Schnell ist die Aufregung vom Anfang verflogen. Zwischen den Geschichten über die gute alte Zeit fragt Celina immer wieder nach, ob das Make-up so gefällt. Schließlich soll sich heute keiner verkleidet fühlen. Wir möchten natürlich authentische Bilder machen, die uns und unsere Freundschaft widerspiegeln. Das Styling der Haare haben wir im Vorfeld selbst übernommen. Fertig geschminkt und abgepudert lautet die Reaktion: Wow – lange nicht so gut ausgesehen. Und den Lippenstift brauchen wir unbedingt auch für Zuhause.

Making-of Make Up

3. Beim Fotohooting: Klassische Outfits wirken natürlich authentisch

Dann geht es auch schon los. Als Outfit haben wir etwas Klassisches ausgewählt: Jeans und T-Shirt – einer in Weiß, einer in Dunkelblau. Auch wenn wir eigentlich lieber Turnschuhe tragen, sollten es fürs Shooting mal die schwarzen Pumps sein. Denn mit etwas Absatz hat man gleich eine viel bessere Haltung. Über ein paar Fotoshooting-Tipps haben wir uns vorher schlau gemacht. Die ersten Bilder im Studio machen wir vor etwas schlichterem, dunklen Hintergrund. Es geht schließlich um uns, nicht um die Wand. Gekonnt setzt Celina die Lichtquellen und gibt uns Tipps, wie wir uns in Pose bringen. Das eine Bein etwas vor, Hände locker in die Tasche, Kinn etwas hoch und die Köpfe zueinander – und das Lächeln bitte nicht vergessen. Celina weiß ganz genau, wie sie uns zum Schmunzeln bringt und zeigt vollen Körpereinsatz. Nach ein paar Bildern ist ihr das ständige Strecken dann doch zu viel und sie holt sich einen Hocker. Denn mit einer Körpergröße von 1,80 Meter hat sie es heute mit zwei großen Freundinnen zu tun.

4. Fotoshooting für 2: eigene Requisiten mitnehmen

Danach geht es im Sitzen weiter und spätestens jetzt wissen wir, dass Modeln tatsächlich ein anstrengender Job ist. Denn die Beine etwas länger in einer schönen Position angewinkelt zu halten, ist wirklich hart. Doch nicht nur Irina und ich müssen uns etwas verrenken. Um einen spannenden Winkel zu bekommen, legt sich unsere Fotografin auch mal bauchlinks auf den Boden. In allen Ecken des Studios ein anderer Hintergrund und die schwarze Leinwand kann blitzschnell zu einer weißen oder einer gemusterten werden. Zwischendurch mal auf dem Sessel oder Chaiselongue Platz nehmen. Um als echte norddeutsche Deerns auch etwas maritimen Flair in die Bilder zu bekommen, haben wir auch zwei Seemannsmützen mitgebracht. Eigene Requisiten dürfen beim Shooting natürlich gerne zum Einsatz kommen. Zwischendurch wechseln wir noch mal die Outfits – von lässig zu schick.

Freundefotoshooting Schwarz-Weiss-Fotos

5. Ab nach draußen: Location-Wechsel beim Frauen-Fotoshooting

Nach den verschiedensten Posen und Outfits geht es noch mal nach draußen. Das Besondere an dem Kieler Fotostudio: die Dachterrasse. Die breiten silberglänzenden Rohre verleihen dem Schauplatz eine Portion Industriedesign. Hier wird es noch mal richtig innig. Von hinten soll ich meine Freundin umarmen und wir schauen uns direkt an: Irgendwie ungewohnt, so nah ist man seiner besten Freundin sonst nie. Da kommt auch mal ein kleiner Lachanfall – umso besser, denn mit einem natürlichen Lachen gibt es auch schöne Fotos.

6. Augenblick der Wahrheit: Auswahl der Lieblingsbilder

Die halbe Stunde Fotoshooting-Zeit vergeht schnell. So ist das eben, wenn man Spaß hat. Während Celina die Bilder auf den Computer überträgt und sich an die Bearbeitung macht, sitzen wir noch voller Euphorie auf der Couch mit Kaffee Nummer zwei – in neugieriger Erwartung auf das Ergebnis. 70 Bilder sind noch in der Auswahl, auf elf wollen wir nun kürzen. Bei so guten Fotos fällt einem die Entscheidung für die Lieblingsbilder wirklich nicht leicht und wir sind froh, dass Celina mit ein paar Tipps und ihrer Meinung zur Seite steht. Schnell ist klar: Das Outfit mit Kleid und Rock war nix – Diese Bilder fliegen gleich raus. Mit den elf ausgewählten Bildern und einer CD mit den Dateien in der Hand gehen wir nach eineinhalb Stunden gut gelaunt nach Hause. Ein wirklich unvergesslicher Tag und tolle Erinnerungen, die wir im Gepäck haben. Per Mail haben wir kurze Zeit später auch noch einen Link bekommen. Jetzt können wir uns die Bilddateien bequem herunterladen.

Beispiele Freundefotoshooting

Jetzt Termin vereinbaren für euer FRIENDS-Shooting

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt Bewerten!